Marlowes – unser eMagazin seit 2017

Mit wöchentlich drei bis vier Beiträgen informieren wir über Architektur und Städtebau – und kommentieren. >>>

Runder Tisch Sonnewendviertel

Die Architektur bestimmt die Gebäude eines Stadtteils, ihre Funktion, ihre Materialität und ihr
Aussehen, und sie legt damit auch weitgehend fest, wie ein Stadtteil von Stadtbenützer*in-
nen wahrgenommen und gebraucht wird. Welche Bedeutung hat Architektur im Verhältnis zu
Stadtplanung und zu Städtebau? Wie sollen Häuser heute entworfen werden, damit sie einen
positiven Beitrag zur Stadt und zu ihrem Umfeld leisten?

Zur Diskussion im Wiener Sonnwendviertel sind eingeladen: 

Max Rieder | Quartiersentwicklungsgremium

Lina Streeruwitz StudioVlayStreeruwitz

Angelika Fitz | Architekturzentrum Wien

Werner Neuwirth | Architekt

Christian Holl | frei04 publizistik, Marlowes, Stuttgart

Weitere Information >>>

Dokumentation Hartenecker Höhe

Bei der Konversion der Ludwigsburger Flakkaserne auf der Hartenecker Höhe wurde vieles richtig gemacht. Baugruppen verschiedener Art kamen zum Zuge, die Quartiersmitte ist autofrei, das Freiraumkonzept reagiert auf die besondere topografische Lage, Altbestand und Wohnformen wurden gemischt. Kürzlich erschien die Dokumentation dieses Projekts. In zwei Gesprächsrunden wurde mit Fachleuten und Bewohner:innen über die Hartenecker Höhe über die Projektentwicklung und die Ergebnisse diskutiert. Vorbereitet, geleitet und aufbereitet hat diese Runden Christian Holl.

Die Projektdokumentation kann im Internet heruntergeladen werden.
>>>

Einzelne gedruckte Exemplare der Dokumentation können bei der Stadt Ludwigsburg, bei Herrn Ulrich Seiler kostenfrei bestellt werden – solange der Vorrat reicht.
>>>

MEINBACO

Im Juli 2022 erschienen: Das Stadtlesebuch »MEINBACO«. Der Begriff Stadtlesebuch führt zumindest teilweise etwas in die Irre, denn das Buch ist zum wesentlichen Teil eine fotografisches Tagebuch von Ralf Blum, der die Zeiten und Phasen der Pandemie dokumentierte: in Backnang, nordöstlich von Stuttgart, stellvertretend für eine der vielen Städte, die selten im Fokus stehen, in denen sich aber der Alltag von vielen Menschen abspielt.
Parallel dazu bilden viele Texte ein Spiegelbild der persönlichen Erfahrungen, Erkenntnisse und Beobachtungen und darin auch der Versäumnisse der letzten Jahre. Unter den Autor:innen sind Ursula Baus und Christian Holl vertreten.

Das Buch ist erschienen bei der edition esefeld & traub und wurde redaktionell betreut von José F.A. Oliver

Brick 22

Neu erschienen: Das Buch zum Brick Award 22. Es zeigt die 50 von der Vorjury (Anneke Bokern, Andres Kurg, Christian Holl) nominierten Projekte aus der ganzen Welt in fünf Kategorien, in denen die Jury jeweils einen Gewinner gekürt hat. Alle Bauten werden mit prägnanten Texten, stimmungsvollen Bildern und ausgewählten Plänen vorgestellt.

Mit Beiträgen von Matevz Celik, Anna Cymer, Wojciech Czaja, Isabella Leber, Henrietta Palmer, Anneke Bokern, Christian Holl und Anders Kurg

Weitere Information zum Buch >>>

 

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 >weiter nach oben