Christian Holl | Buchveröffentlichungen und Buchbeiträge

Living the Region – Rhein-Main
Die Region leben

Die Neugestaltung einer Metropolregion. Herausgegeben von Christian Holl, Felix Nowak, Peter Schmal und Kai Vöckler. Ausstellungskatalog zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Architketurmuseum DAM in Frankfurt am Main. Tübingen 2018

Weitere Information >>>

Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

Perspektiven für die Baukultur in Städten und Gemeinden.
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Hrsg.). Bearbeiter/innen: Agnes Förster, Constanze Ackermann, Nicola Borgmann, Christian Holl. Bonn 2017

Veröffentlichung zum Forschungsprojekt.

Weitere Information >>>

Neue Partner für die Quartiersentwicklung

Montag Stiftung Urbane Räume (Hg.): "Neue Partner für die Quartiersentwicklung. Die KALKschmiede* in Köln. Methoden – Erkenntnisse – Interviews." (Mit Frauke Burgdorff). Transcript Verlag, Bielefeld 2013

> Rezension auf koelnarchitektur.de
> Buchbestellung bei transcript
> Information über das Projekt KALKschmiede*

Weitere Buchpublikationen 2002-2008

Baumaterialien und Bauteile

Holz – Große Tragwerke. Konstruktion, Architektur, Detail
Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart und München (mit Klaus Siegele), 2006

„Wenn man überhaupt ein perfektes Buch machen kann, dann ist das hier vorliegende eines. So wiegt der einzige Schwachpunkt dieser Publikation, das Fehlen von Adressen, umso schwerer, möchte man doch gleich los, und sie alle vor Ort in Augeschein nehmen. Gratulation!“ (DBZ)

Putz – Architektur, Oberflächen, Farbe
Deutsche Verlagsanstalt, München (mit Armin Scharf), 2008

Metallfassaden.  Vom Entwurf bis zur Ausführung.
Deutsche Verlagsanstalt, München (mit Klaus Siegele), 2007

Rokokorelevanz

Von Christian Holl und Luc Merx. Architekturgalerie am Weißenhof/Andreas Vetter (Hg.), Baunach 2006
> mehr

Soziale Stadt

Ein politisches Programm in der Diskussion. Herausgeber und Autor der Beiträge „Soziale Stadt. Der Name des Programms – eine Herausforderung zur Diskussion“ und „Eine neue Politik der Stadt? Das Programm formuliert hohe Ansprüche – auch an die gesamte Stadt“. Beiträge u.a. von Elisabeth Blum, Walter Prigge, Hartmut Häußermann, Wolfgang Kil, Gerd Kuhn, Reinhard Seiß. München, 2002

Seite 1 2 >weiter nach oben