Ingenieurbau in Deutschland 2016

Staatspreis für Ingenieurbaukunst.
Redaktion im Auftrag des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung im BMVBS bzw. BMUB
in Zusammenarbeit mit fernkopie, Berlin (Grafik)
ISBN 978-3-941867-90-1

Die Dokumentationen des Deutschen Ingenieurbaupreises können Sie kostenlos bestellen beim Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung: architektur@bbr.bund.de

Mehr als Wohnen. More than housing

Cooperatie Planning – a case study in Zurich.
Margrit Hugentobler, Andreas Hofer, Pia Simmendinger (Hrsg.): Genossenschaftlich planen – ein Modellfall aus Zürich.
Birkhäuser Verlag, 2015
ISBN 978-3-0356-0469-6
Darin: Ursula Baus: Wohnen und Ökonomie.

Buchbeiträge und Radio-Forum zur Architekturkritik

_ Ursula Baus: "Kritik versus Zeitgeist". In: Michael Gebhard, BDA (Hrsg.): Kritik der Kritik. 11 Gespräche zur Architekturkritik. München 2014, Seite 12-20
  (zur Rezension von Andreas Denk in: der architekt, "Buch der Woche", 15. Januar 2015 > hier)

_ Ursula Baus und Ulrich Schramm: "Architectural Criticism and Buildung Performance Evaluation in Germany". In: Wolfgang Preiser, Aaron T. Davis, Ashraf M. Salama, Andrea Hardy (Hrsg.): Architecture beyond Criticism. Expert judgement and performance evaluation. Cincinnaty 2014, Seite 111-120.
Das Buch kann bestellt werden bei Routledge  ( > hier ) oder via eMail an: tandf@bookpoint.co.uk
(Paperback: $59.95 | 978-0-415-72533-0)

_ "Zur Malaise der Architekturkritik. Von Strippenziehern und Marketing-Netzwerken"
SWR2 Forum, Radiodiskussion mit Ira Mazzoni, Barbara Ettinger-Brinckmann und Ursula Baus, moderiert von Reinhard Hübsch, Sendung am 20. November 2015
Zum Nachhören > hier

Zukunft der Vergangenheit

Die Erneuerung von Gebäuden der Baujahre 1945 bis 1979.
Hrsg. von der Wüstenrot Stiftung.
Stuttgart, Karl Krämer Verlag, 2014, ISBN 978-3-7828-1541-3
Darin: Büro- und Verwaltungsbauten der Baujahre 1945 bis 1979, Seiten 116-139

Vergegenwärtigung

Erinnerung. Inszenierung. Spekulation.
Hrsg. von der Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg 2014, ISBN 978-3-933249-88-3
(kostenlos zu bestellen bei info@wuestenrot-stiftung.de)

Savvas Ciriacidis und Alex Lehnerer, die Kommissare für den deutschen Beitrag zur Architekturbiennale 2014 in Venedig, luden gemeinsam mit der Wüstenrot Stiftung im März 2014 zu einem Symposium in den Kanzlerbungalow in Bonn ein. Die Inhalte dieser Gesprächsrunde wurden in einer Publikation verbunden mit zusätzlichen Beiträgen und Impulsen für eine vertiefte, weiterführende Diskussion und Reflexion der Fragen, die durch die Ausstellung Bungalow Germania in Venedig angestoßen werden.
Ursula Baus steuerte darin den Beitrag “Vergegenwärtigung. Ein Begriff, der Architekturgeschichte und -zukunft spekulativ zusammenführt" bei.

Seite 1 2 3 <zurück >weiter nach oben